LED-Seilleuchten –Projekt in Hagen erfolgreich abgeschlossen  

 Hagen, 30.10.2013 Über 700 mit LED ausgestattete Seilleuchten sind in Hagen neu montiert und in Betrieb genommen. „Damit ist das größte, vom Bund geförderte Seilleuchten-Projekt Deutschlands erfolgreich umgesetzt“, so Alliander Stadtlicht Geschäftsführer Christian Goy. 
Alliander lieferte zu dem Projekt die Idee, das Konzept und die Umsetzung. Mit den neuen LED’s spart die Stadt Hagen weitere 60 Prozent Energie bei ihrer öffentlichen Beleuchtung ein. 

Die Stadt Hagen spart dank dieser nachhaltigen Modernisierung pro Jahr rund 150.000 kWh Strom und über 80.000 kg CO2 ein und kann trotzdem ihre stadttypische Seilleuchten-Beleuchtung beibehalten. Durch das angenehme Licht der neuen LED-Seilleuchten werden Fahrbahnen und Gehwege besser ausgeleuchtet. Ferner wird das Sicherheitsgefühl durch die erhöhte Betriebssicherheit für die Bürger positiv beeinflusst. Durch die neue Technik in den Leuchten wird das Licht gezielt auf die zu beleuchtende Fläche gelenkt und Streulicht an den Häuserfassaden vermieden. Zusätzlich verfügen die neuen Leuchten über eine Leistungsreduzierung, mit deren Hilfe die Beleuchtungsstärke zu den verkehrsschwachen Zeiten auf die Hälfte der Leistung heruntergefahren werden kann. Auch haben die LED-Leuchtmittel eine Lebenserwartung von ca. 50.000 Brennstunden und müssen in den nächsten zwölf Jahren nur minimal gewartet werden.